In den zurückliegenden Jahren bereiteten die Jungtiere nach der Herbstreise Sportfreund Johann Wolf immer wieder Probleme, wenn sie zu den Alttauben umgewöhnt werden sollten. Dabei hat er es mit den jährig werdenden Tieren in den verschiedensten Altersphasen von gleich nach den Jungflügen bis nach Abschluss ihrer Mauser probiert. Egal wie, es lief nicht rund.


Seit nunmehr vier Jahren hat er offensichtlich die ideale Lösung gefunden

 

Er lässt die Jungtiere bis kurz vor dem Anpaarungstermin der Reisetauben im Jungschlag. Wenige Tage vor dem Tag X nimmt er die Altvögel vom Schlag und schließt deren Zellen. Die zu besetzenden Zellen werden geöffnet und entsprechend viele junge Vögel auf den Schlag gesetzt. Diese nun jährigen Vögel werden zwei bis drei Tage vor den alten Männchen angepaart. Wenn die Paare frisch gelegt haben, dürfen sie erstmals nach draußen. Seither braucht der Züchter keine der jungen Jährigen aus dem noch keine 20 Schritt entfernten Jungschlag zurückholen, die Umgewöhnung funktioniert reibungslos.

 

Über uns

wolf fuchs schlaggemeinschaftSchlaggemeinschaft Fuchs und Wolf Die SG Fuchs und Wolf besteht aus dem heute 58-jährigen Josef Fuchs mit seinem 32-jährigen Sohn Oliver sowie Johann Wolf (58) und dessen Tochter Sandra. Die beiden „Senioren“ wurden in Oberschlesien geboren, wo sich Johann Wolf bereits am Elternhaus mit dem Brieftaubenvirus infizierte. Als junge und noch ledige Männer siedelten sie in 1977 nach Hochheim, zwischen Wiesbaden und Rüsselsheim gelegen, um. Hier fanden sie ihr Glück, hier wurden ihre Kinder geboren, hier sind sie nun schon seit Jahren Arbeitskollegen bei Opel in Rüsselsheim und schließlich entstand hier die Schlaggemeinschaft, die aufgrund ihrer stetig wachsenden Erfolge im letzten Jahrzehnt zu einem festen Begriff in der Region geworden ist.

Impressum · Sitemap · Datenschutzerklärung designed with   fg herz design   by Florian Garhammer