Der 5. Preisflug war eine erneute Herausforderung für unsere Flugleiter. Ständig wechselnde Voraussagen der Wetterberichte, Gewitter-Meldungen und hohe Temperaturen.
Dennoch konnten wir unseren 5. Preisflug wie gewohnt am Samstag durchführen und einen glatten Preisflug erleben.
In der RV gegen 576 Tauben konnten wir 66 Preise von 91 eingesetzten Tauben erzielen mit den Konkursen 1. 2. 5. 6. 7. 9. 11. 12. 13. 15. 17. 17. 20. 23. 25. usw (35 Tauben im 1/10).
In der FG gegen 2356 Tauben wurden 69 Preise erzielt mit den 1. 8. 18. 19. 24. 29. 31. 32. 34. 37. 39. 39. 42. usw. Konkurs (48 Tauben im 1/10)!
Star des Tages war das Weibchen 7274-16-59. Eine Originale von Hardy Krüger
In der RV konnte sie einen Vorsprung von 3,5 min herausfliegen. 
Dieses Weibchen hat auch schon letztes Jahr auf einem sehr anspruchsvollem Jungflug den 1. Konkurs mit Vorsprung erzielt!
Aber was will man auch von den Tauben von Hardy erwarten 

Sandra Müller konnte an diesem Preisflug in der RV und Regional-Gruppe von 18 gesetzten Tauben 11 Preise erzielen und in der FG sogar 12 Preise, mit den Konkursen 7. 23. 25. 31. 46. 60. 78. 86.  usw in der RV.

 

Preisliste 5. Preisflug

7274 16 59

4. Preisflug am bisher heißesten Wochenende diesen Jahres.
Bei mäßigem Gegenwind wurden die Tauben bei ca. 300km gestartet und erreichten nach knapp 4 Stunden den Heimatschlag. Der erste Regional-Flug für dieses Jahr und ein super Ergebnis für uns:
In der RV gegen 614 Tauben wurden von 95 eingesetzten Tauben 72 Preise errungen mit den Konkursen: 1.2.3.5.7.8.9.10.11.12.13.14.15.16.17.18. usw.
In der FG gegen 2596 Tauben sogar 75 Preise mit den 2. 3. 4. 6 9. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. usw. Konkurs. Insgesamt 59 Tauben im 1/10.
Ebenfalls im Regionalverband gegen 4298 Tauben konnten wir ein gutes Ergebnis erzielen mit 74 Preisen und den Konkursen: 16. 17. 18. 20. 27. 29. 32. 33. 36. 37. 38. 39. 46. 47. 48. usw.

Die Eltern des 1. Konkurssiegers sind keine Unbekannten:
Der Vater ist unser "B.852". Vollbruder zu "Jackpot" aus dem schon zwei 1. Konkurssieger aus diesem Jahr stammen.

Mutter ist (schon wieder) die "Lea". Schon der dritte 1. Konkurssieger aus ihr für dieses Jahr.

 

Sandra Müller konnte an diesem Preisflug in der RV von 18 gesetzten Tauben 11 Preise erzielen und in der FG und Regional-Gruppe sogar 15 Preise, mit den Konkursen 4. 6. 19. 20. 36. 37. 58. 69.  usw in der RV.

 

Preisliste 4. Preisflug

 

3. Preisflug = 3x 1. Konkurs in der RV.
Und wieder aus der Linie des "Jackpot".

In der RV gegen 551 Tauben konnten wir von 97 eingesetzten Tauben, 69 Preise erringen mit den Konkursen 1. 2. 7. 10. 11. 12. 15. 16. 17. 17. usw.
In der FG gegen 2624 Tauben sogar 77 Preise, mit den Konkursen 3. 4. 20. 23. 25. 26. 30. 31. 34. 34. usw.
Der Vater der 1. Konkurssiegerin ist unser "Sparrow", der selbst auch schon 2x 1. Konkurs errungen hat und auch wieder ein Sohn vom "Jackpot" ist.
Mutter ist wiederum die "Lea" , die uns dieses Jahr schon mit dem Portugiesen-Vogel den zweiten 1. Konkurssieger beschert hat.
Diese Linie scheint uns dieses Jahr viel Freude zu bereiten

 

 Sandra Müller konnte an diesem Preisflug in der RV von 18 gesetzten Tauben 10 Preise erzielen und in der FG sogar 11 Preise, mit den Konkursen 6. 7. 9. 28. 50. 53. 56. 63. usw in der RV.

 

Preisliste 3. Preisflug

 

 

 

Am Sonntag den 14.05.2017 fand unser 2. Preisflug ab Luneville (ca. 210km) statt.

Aufgrund der Verschiebung auf Sonntag konnten wir einen sehr guten Flugverlauf verfolgen. 
In der RV gegen 655 Tauben konnten wir von 97 eingesetzten Tauben 78 Preise erringen und dabei mit den 1-2-2-4-5-7-9-10-12-13-13-15-15-usw. Konkursen glänzen. Insgesamt 42 im 1/10.

Diesmal hat es auch in der FG geklappt gegen 2889 Tauben und 63 Züchter. Mit 79 errungenen Preisen, konnten die Konkurse 1-2-2-4-5-7-9-10-12-13-15-15-usw. erzielt werden. 23 Tauben bis zum 31. Konkurs und 61 Tauben im 1/10.

 

Preisliste 2. Preisflug

 

Wiederum stammt der 1. Konkurssieger aus dem "Jackpot".

Dieses mal ist die Mutter die "Rosali", die in 2015 unsere beste Taube im Schlag war und 2. beste Taube von Hessen!

Der 1. Konkurssieger der Vorwoche konnte immerhin noch den 10. Konkurs gegen 2889 Tauben erzielen und somit weitere wertvolle Punkte für das Portugal Derby erzielen.

 

Sandra Müller konnte an diesem Preisflug sowohl in der RV als auch der FG 18/10 Preise erzielen, mit den Konkursen 7-42-52-61-100-126-139-173-197-212 in der RV.

 

Am 06.05.2017 fand der erste Preisflug der RV Mainspitze satt. Zeitgleich auch der 1. Preisflug in der neuen FG mit den RVen Untermain und Offenbach.

Bei sehr guten Verhältnissen und forderndem Gegenwind wurden die Tauben um 8:10 Uhr in Völklingen (ca. 140km) gestartet.

Mit 1230m/min erreichten die ersten Tauben unsere Schlaganlagen. Mit einer 20 minütigen Konkurszeit kein Hurraflug.

In der RV und FG konnten jeweils 71 Preise von 99 eingesetzten Tauben errungen werden.

In der RV gegen 711 wurde der 1. Konkurs errungen und in der FG gegen 3122 Tauben mit dem 11. Konkurs gestartet.

Der Vater des 1. Konkurssiegers ist unser "Jackpot". Ihm verdanken wir jetzt schon 5x den 1. Konkurs auf der Alttierreise.

Die Mutter ist unsere "Lea", die selber bei uns schon super geflogen ist und auch schon den ein oder anderen Spitzenpreis vererbt hat.

 

Neu in diesem Jahr reist von unserer Schlaganlage Sandra Müller. Unter ihrem Namen reisen insgesamt 20 Männchen.

Hier konnten am 1. Preisflug 13 Preise errungen werden und der 2. Konkurs. Was zudem auch die erste getippte Taube in unsererm RV-Tippspiel war...

 

Preisliste 1. Preisflug

Seit dem 14.01.2017 sind unsere Zuchttauben verpaart.
Wir hoffen wie in den letzten Jahren, dass sie uns eine schlagkräftige Jungtiermannschaft aufziehen, die später ihr weiteres Können auf der Alttierreise unter Beweis stellt.
Die Aufstellung unserer Zuchtpaare könnt ihr HIER in unserem Zuchtkatalog 2017 finden.

Viel Spaß beim Durchstöbern.

Über uns

wolf fuchs schlaggemeinschaftSchlaggemeinschaft Fuchs und Wolf Die SG Fuchs und Wolf besteht aus dem heute 58-jährigen Josef Fuchs mit seinem 32-jährigen Sohn Oliver sowie Johann Wolf (58) und dessen Tochter Sandra. Die beiden „Senioren“ wurden in Oberschlesien geboren, wo sich Johann Wolf bereits am Elternhaus mit dem Brieftaubenvirus infizierte. Als junge und noch ledige Männer siedelten sie in 1977 nach Hochheim, zwischen Wiesbaden und Rüsselsheim gelegen, um. Hier fanden sie ihr Glück, hier wurden ihre Kinder geboren, hier sind sie nun schon seit Jahren Arbeitskollegen bei Opel in Rüsselsheim und schließlich entstand hier die Schlaggemeinschaft, die aufgrund ihrer stetig wachsenden Erfolge im letzten Jahrzehnt zu einem festen Begriff in der Region geworden ist.

Impressum · Sitemap · Datenschutzerklärung designed with   fg herz design   by Florian Garhammer