Da man bekanntlich auf einem Bein schlecht stehen kann, sind auch die Sportfreunde Fuchs und Wolf ständig und ganz zielstrebig auf der Suche nach Verstärkungen. Dazu merken die beiden an, dass sie nicht mehr zu den Züchtern direkt gefahren sind, sondern mit dem Besuch von Versteigerungen sehr gute Erfahrungen gemacht haben. So erwarben sie bei der Flor Verwoort-Versteigerung den Vogel Belg 02-6175815, einen Enkel des „Kannibaal“ von Dirk Van Dyck.

 

Dieser „815“ wurde mit der 07274-02-1264, einer Tochter des „Churchill“ von Hardy Krüger, das Traum-Zuchtpaar schlechthin. Alleine in 2012 flogen sieben Enkel dieses Paares erste Konkurse!


Die gegenwärtige Vorzeigetaube des Schlages, die 09623-07-699, auch „Hessen Queen“ genannt, ist eine Tochter aus dem Paar „815 x 1264“. Sie flog in 2009 13/11 Preise mit 997,78 As-Punkten und wurde sowohl 2. As-Weibchen im RegV als auch 2.-bestes Altweibchen in Hessen. Seit 2010 verstärkt sie den Zuchtschlag und brachte bereits zwei Söhne und eine Tochter, die allesamt als Jährige 11 Preise flogen. In 2012 flog ein weiterer Sohn 10 Preise mit einem 1. Konkurs und eine Tochter 12 Preise mit 898,86 As-Punkten.
Der „11-2013“ ist ein Sohn aus „1218“ x „Hessen Queen“ und fliegt in 2012 stolze 11 Preise mit 988,32 As-Punkten. Er wird nicht nur 3. bester jähriger Vogel auf Hessenebene, sondern ist auch Miterringer der 9. Deutschen Verbandsmeisterschaft „Mittelstrecke“ auf Bundesebene.   
Beispiele dieser Art könnten wir noch mehrere anführen. Belassen wir es bei dem Hinweis, dass die Sportfreunde von 2007 bis 2010 die von Markus Bauer durchgeführten Versteigerungen in Mömbris und in den letzten beiden Jahren in Kassel besucht hatten. Schon beim ersten Treffen hatten sie drei Tauben von Rudi Diels (inzwischen sind es neun) ersteigert, u.a. das Weibchen Belg 07-6399104, eine Enkelin des „Goudhaantje“. Aus ihr, mit dem originalen Hardy Krüger-Vogel „1287“, einem Enkel des „Carl Lewis“, fiel die Täubin 09623-09-1307. Dieses Weibchen „1307“ ist die aktuelle Super-Taube der SG, denn sie hat 13/13 Preise mit 4.955 Preis-km und 1.154,71 As-Punkte geflogen, wurde bestes Altweibchen auf Hessenebene, 1. As-Weibchen im RegV 450, beste Taube der FG und 13. As-Weibchen auf Bundesebene. Zudem ist diese Taube Miterringer der 4. Verbands-Weitstrecken- und 9. Verbands-Mittelstrecken-Meisterschaft auf Bundesebene.

Über uns

wolf fuchs schlaggemeinschaftSchlaggemeinschaft Fuchs und Wolf Die SG Fuchs und Wolf besteht aus dem heute 58-jährigen Josef Fuchs mit seinem 32-jährigen Sohn Oliver sowie Johann Wolf (58) und dessen Tochter Sandra. Die beiden „Senioren“ wurden in Oberschlesien geboren, wo sich Johann Wolf bereits am Elternhaus mit dem Brieftaubenvirus infizierte. Als junge und noch ledige Männer siedelten sie in 1977 nach Hochheim, zwischen Wiesbaden und Rüsselsheim gelegen, um. Hier fanden sie ihr Glück, hier wurden ihre Kinder geboren, hier sind sie nun schon seit Jahren Arbeitskollegen bei Opel in Rüsselsheim und schließlich entstand hier die Schlaggemeinschaft, die aufgrund ihrer stetig wachsenden Erfolge im letzten Jahrzehnt zu einem festen Begriff in der Region geworden ist.

Impressum · Sitemap · Datenschutzerklärung designed with   fg herz design   by Florian Garhammer