Der fünfte Band dieser Art von Willi Hertel. Auf rund 300 Seiten mit weit über 300 hilfreichen Abbildungen stellt er achtzehn aktuell sehr erfolgreiche Züchter bzw. Schläge aus dem europäischen Raum vor.

 

NEUERSCHEINUNG IM OKTOBER

 

von Willi Hertel

Auch dieser fünfte Band der Buchreihe von Willi Hertel ist wieder ein gelungenes Werk. Gut liegt es in der Hand und besticht durch aussagekräftigen Inhalt. So erfahren Sie, liebe Leser, einiges über die Menschen, die hinter den Schlagbezeichnungen stehen und über die zum Teil gegensätzlichen Details in deren Schlagführung und zu den Blutlinien, die als Grundlage der Erfolge gesehen werden, bis hin zu der geringen oder hohen Taubenzahl dieser Erfolgsschläge. Dieses Buch verdeutlicht einmal mehr, dass im Brieftaubensport, bei unterschiedlichstem Handling, alles möglich ist und darin ein jeder Interessierte, egal ob als Solist, Partner in einer Schlaggemeinschaft oder als Chef mit Schlagbetreuer, seinen Erfolg und Seelenfrieden finden kann.

Beispiele dafür gibt es viele, ob als Spezialist für das RV-Programm, für 1. Konkurse und Regionalflugsiege, für Meisterschaften im Regionalverband oder auf Landesebene bis hin auf Bundesebene mit As-Tauben oder Titeln in den verschiedenen Sparten. Wie sagte doch Mike Schüler nach den Siegerehrungen der Duif und anlässlich der DBA 2014 in Dortmund: „Dort oben auf der Bühne zu stehen, das ist das Geilste!“

 

Buchtipp - Denken Sie schon jetzt an Ihr Geschenk zu Weihnachten

 

Die „Brieftauben-Spezialisten“, über die Sie in diesem Buch alle Geheimnisse erfahren können, kennen das Gefühl des Sieges, machten aber nie einen Triumph daraus und blieben sachlich … und sie ließen den Blick hinter die Kulissen freimütig zu. So entstanden 18 spezielle Reportagen, wie zum Beispiel über:

 

- SG Beumer/Sandbothe, Beckum, 80 Jahre alt, bald 70 Jahre SG und 40 x 1. RV-Meister

- Lissy u. Diethard Brust, Volkers, mit einfachsten Mitteln 8. Verb.-Jährigenmeister 2013

- Manfred Eichenlaub, Osloß, im RegV ganz vorn mit Spezialität Regionalflugsieger

- Werner und Thekla Füllgraf, Duderstadt, über Jahre ganz vorn, von RV bis Verband

- SG Helfgerdt, Delbrück, 5. Die Brieftaube, 5. Klinikcup u. 6. RV-Verbandsmeister 2014

- Theo Lehnen, Nettetal, auf der Bühne des Verbandes ebenso zuhause wie in der RV

- Müller / de Beer, Leybuchtpolder, nach Umzug 17. Verb.-Jährigenmeister 2014

- H. u. G. Pumpe, Hamminkeln, ihr Spielfeld ist die Weitstrecke und der Erfolg fliegt mit

- Scholz, SG und Scholz Joachim, an zwei Standorten mit gleichen Tauben erfolgreich

- und viele andere mehr – (alle Meisterschaften 2014 mit Stand von Ende August)

 

Der Brieftaubensport setzt keinerlei Grenzen, weder eine Altersgrenze von Kind bis betagter Senior, noch unterteilt nach männlich oder weiblich und schon gar nicht nach der individuellen baulichen Gestaltung der Schlaganlage und dem persönlichen Umgang mit den Tauben in Zucht und Reise. Ein jeder kann nach seiner Facon selig werde.

Dies wird Ihnen, liebe Leser dieses Buches, einmal mehr an diesem Lesestoff deutlich werden. Dabei helfen Ihnen sicher auch die Reportagen über solche anerkannten Spitzenschläge, wie die SG Daniel, Stephanie und Hans-Georg Becker, die in 2013 2. Verbands-Jährigenmeister wurden; den Sportfreund Kazim Celik, dem um ein Haar die Auszeichnung zur Besten Gesamtleistung bei der DBA abhanden gekommen wäre und der 7. Verb.-Meister 2014 wurde sowie die sympathische Familie Faber, die 2. RV-Meister des Verbandes und 4. Verbandsmeister 2014 wurde. Tiefere Einblicke in die Materie Brieftaubensport gewähren Ihnen ebenso der Sportfreunde Hartmut Will und der SG Müller/Sander, die allesamt anlässlich der DBA im Januar 2015 aufgrund ihrer phänomenalen Leistungen 2014 gleich mehrere Auszeichnungen in Empfang nehmen können. Lassen Sie sich aber auch nicht das Interview mit dem belgischen Tierarzt Dr. Fernand Marien entgehen, der selbst ganz fantastisch Tauben schickt und viele sehr erfolgreiche Schläge, nicht nur in Belgien, sondern auch in den Niederlanden und hierzulande, betreut.  

Viel Spaß beim Lesen!

 

Brieftauben-SPEZIALISTEN:

zum Preis von 34,90 €zzgl. Versandkosten

 

Bestellung ab sofort bei:

Brieftauben-Fotografie Hertel           oder     Verband Deutscher
Eichwaldstraße 14                                                  Brieftaubenzüchter
34626 Neukirchen                                                  Katernberger Straße 115
Telefon: 06694-5857                                               45327  E s s e n
AB u. Fax: 06694-7585                                            Telefon: 02 01-84 83 90
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                       Fax: 02 01-8 48 39 68

Über uns

wolf fuchs schlaggemeinschaftSchlaggemeinschaft Fuchs und Wolf Die SG Fuchs und Wolf besteht aus dem heute 58-jährigen Josef Fuchs mit seinem 32-jährigen Sohn Oliver sowie Johann Wolf (58) und dessen Tochter Sandra. Die beiden „Senioren“ wurden in Oberschlesien geboren, wo sich Johann Wolf bereits am Elternhaus mit dem Brieftaubenvirus infizierte. Als junge und noch ledige Männer siedelten sie in 1977 nach Hochheim, zwischen Wiesbaden und Rüsselsheim gelegen, um. Hier fanden sie ihr Glück, hier wurden ihre Kinder geboren, hier sind sie nun schon seit Jahren Arbeitskollegen bei Opel in Rüsselsheim und schließlich entstand hier die Schlaggemeinschaft, die aufgrund ihrer stetig wachsenden Erfolge im letzten Jahrzehnt zu einem festen Begriff in der Region geworden ist.

Impressum · Sitemap · Datenschutzerklärung designed with   fg herz design   by Florian Garhammer