Am vergangenen Wochenende stand der 10. Preisflug auf dem Programm. Geplant war hier unser 1. Nationalflug von ca. 550 km ab Bourges. Diesen konnten und wollten wir nicht wie geplant durchführen da u.a. der Preisflug davor, erst am Montag gestartet worden war und der Einsatz schon wieder am Donnerstag erfolgen sollte. Somit wurde der Flug um eine Woche verschoben, wobei er jetzt nicht mehr als Nationalflug mit den anderen beiden Regional-Verbänden stattfindet. 
Stattdessen wurde ein Preisflug ab St. Dizier von ca. 300km durchgeführt, was bei diesen Temperaturen auch die richtige Entscheidung gewesen ist.
Erringen konnten wir in der RV von 81 gesetzten Tauben 39 Preise mit den Konkursen 1. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. usw.
Im Reg. Verband (37 Preise) und der FG (35 Preise) konnten dieses Mal nur knapp 45% erreicht werden, wobei die Spitze mit den Konkursen 12. 14. 15. 17. 23. 25. 28. usw. noch gut vertreten war. 
Die 1. Konkurssiegerin stammt aus unserem „Conan“ (Sohn B.852) der gerade in China für gute Nachzucht sorgen soll.
Mutter ist unsere „Black Queen“, die in 2011 21. As-Weibchen in Deutschland war.

 

Über uns

wolf fuchs schlaggemeinschaftSchlaggemeinschaft Fuchs und Wolf Die SG Fuchs und Wolf besteht aus dem heute 58-jährigen Josef Fuchs mit seinem 32-jährigen Sohn Oliver sowie Johann Wolf (58) und dessen Tochter Sandra. Die beiden „Senioren“ wurden in Oberschlesien geboren, wo sich Johann Wolf bereits am Elternhaus mit dem Brieftaubenvirus infizierte. Als junge und noch ledige Männer siedelten sie in 1977 nach Hochheim, zwischen Wiesbaden und Rüsselsheim gelegen, um. Hier fanden sie ihr Glück, hier wurden ihre Kinder geboren, hier sind sie nun schon seit Jahren Arbeitskollegen bei Opel in Rüsselsheim und schließlich entstand hier die Schlaggemeinschaft, die aufgrund ihrer stetig wachsenden Erfolge im letzten Jahrzehnt zu einem festen Begriff in der Region geworden ist.

Impressum · Sitemap · Datenschutzerklärung designed with   fg herz design   by Florian Garhammer